Henning Otte in den CDU-Bundesvorstand gewählt

Henning Otte, Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Celle, wurde auf dem 29. Bundesparteitag der CDU Deutschlands zum neuen Mitgliederbeauftragten der Bundes-CDU gewählt. Er erhielt 642 Stimmen der Delegierten, dies entspricht 91,62 Prozent. „Der Mitgliederbeauftragte der CDU Deutschlands ist für wesentliche Fragen der Parteireform verantwortlich. Henning Otte ist ein erfahrener Kreisvorsitzender, der die Reformprojekte der Bundespartei mit Augenmaß und Tatkraft vorantreiben wird. Dabei werden ihm seine guten Kontakte auf allen Eben der Partei sehr hilfreich sein“, ist Landesvorsitzender Bernd Althusmann überzeugt.
Elisabeth Heister-Neumann, Kreisvorsitzende der CDU Helmstedt und ehemalige Niedersächsische Landesministerin, wurde erneut als Beisitzerin in den Bundesvorstand der CDU Deutschlands gewählt. Sie erhielt am (heutigen) Dienstag 654 Stimmen. „Die CDU in Niedersachsen gratuliert Elisabeth Heister-Neumann zu Ihrer Wiederwahl. Damit kann Sie Ihre basisorientierte Arbeit im Bundesvorstand fortsetzen und weiterhin wichtige niedersächsische Akzente in der Bundes-CDU setzen“, so Bernd Althusmann.

Ein Kommentar zu “Erster Mitgliederbeauftragter der Bundes-CDU ist ein Niedersachse”