Integration: Viele Hände greifen zusammen
(Bild: © Nelos - Fotolia)

Wertebewußt und weltoffen

Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ist für den gesellschaftlichen Frieden unverzichtbar. Mit dem „Handlungsprogramm Integration“ hatte die CDU-geführte Landesregierung wichtige Weichen gestellt und zeigte die entscheidenden integrationspolitischen Handlungsfelder auf – von der frühen Sprachförderung im Kindergarten und den vielfältigen Förderangeboten in der Schule über die Unterstützung der Elternarbeit bis hin zur Finanzierung von Beratungsstellen.

Basis für eine erfolgreiche Integration sind Sprache und Bildung. Daher investierte die CDU während ihrer Regierungsbeteiligung massiv in diese beiden Bereiche. Sie förderte den Erwerb der deutschen Sprache, stärkte die Mehrsprachigkeit und unterstützte Bildungsmaßnahmen vom Elementarbereich bis zur Hochschule.

Zur Unterstützung des Bildungsprozesses von Kindern mit Migrationshintergrund förderten wir in den Jahren 2012 und 2013 zusätzlich Projekte zur Aufklärung und Aktivierung von Eltern. Den bisherigen Haushaltsansatz von 1,4 Mio. Euro haben wir dazu um 50.000 Euro jährlich auf 1,45 Mio. Euro erhöht. Im Hochschulbereich förderte die damalige CDU-geführte Niedersächsische Landesregierung beispielsweise den Studiengang „Informatik für Migrantinnen und Migranten“ an der Universität Oldenburg.

Dank der CDU-geführten Landesregierung wurde seit 2007 landesweit das Projekt „Integrationslotsen in Niedersachsen“ gefördert. Im Rahmen des Projekts wurden ehrenamtlich Engagierte für die Integration vom Menschen mit Migrationshintergrund qualifiziert. Ziel ist es, Neuzuwanderer bei der Orientierung in einer fremden Umgebung zu unterstützen und die schon länger hier lebenden Migrantinnen und Migranten sowie Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler bei der gesellschaftlichen Integration zu helfen. Seit dem Start des Projekts haben sich über 1.200 Menschen zur Integrationslotsin bzw. zum Integrationsloten ausbilden lassen.

Eingang zum Landesparteitag 2015
Landesparteitag 2015 (Foto: © Nigel Treblin / CDU Niedersachsen)

Flüchtlingskrise bewältigen

Beschluss des Landesparteitags der CDU in Niedersachsen am 5. September 2015  in Osnabrück Gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und diffamierende Hetze gegen Flüchtlinge – für eine sachliche und ehrliche Debatte in der Flüchtlingsfrage Die CDU in Niedersachsen verurteilt Anschläge und Angriffe auf Asylbewerber und deren Unterkünfte auf das Schärfste. In unserem Land ist kein Platz für Fremdenfeindlichkeit, […]

Titelbild Regierungsprogramm 2013-2018
Regierungsprogramm 2013-2018

Regierungsprogramm 2013-2018 der CDU in Niedersachsen

So machen wir das. Für Niedersachsen. Seit die CDU 2003 die Regierungsverantwortung in Niedersachsen übernommen hat, haben wir gezeigt: Die CDU hält, was sie verspricht. Wir versprechen weiterhin nur, was wir auch halten können. Auch dieses Regierungsprogramm enthält keine unhaltbaren und unbezahlbaren Versprechungen, sondern konzentriert sich auf das Machbare und zeigt zugleich Zukunftsperspektiven. Orientierung gibt […]