Nordic Walking
(Bild: © ARochau - Fotolia)

Die breite Gestaltungsvielfalt des Sports prägt unsere Gesellschaft

Sport ist mehr als eine Freizeitbeschäftigung – Sport fördert die Gesundheit, die Gemeinschaft und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. In Niedersachsen sind mehr als 2,8 Mio. Bürger in rund 9 600 Vereinen des Landessportbundes Niedersachsen im Breiten, Leistungs- und Spitzensport organisiert.

Viele Menschen betreiben auch außerhalb von Vereine Sport. In seiner gesamten Bandbreite nimmt der Sport in unserer Gesellschaft eine wichtige Stellung ein. Im Alltag leistet der Sport einen grundlegenden Beitrag zu gesunder Lebensführung und aktiver Freizeitgestaltung.

Die Förderung des Sports in Vereinen ist ein Schwerpunkt in der Sportpolitik der CDU Niedersachsen. Die Sportförderung des Landes basiert auf dem Niedersächsischen Glückspielgesetz (NGlüSpG), das dem Landessportbund (LSB) und den in ihm zusammengeschlossenen Sportorganisationen und -vereinen einen Rechtsanspruch auf finanzielle Förderung gibt.

So fließen beispielsweise im Jahr 2012 rund 27,1 Millionen EURO als Finanzhilfe an den Landessportbund. Daneben erhält der Landessportbund aus den Zweckerträgen der Glücksspirale (umsatzabhängig) 1,7 bis 2,1 Millionen Euro für die Sanierung und den Bau von Vereins- und Verbandssportstätten.

Wir haben uns in der Vergangenheit nachhaltig für den Sport auch auf kommunaler Ebene eingesetzt. Im Rahmen des Konjunkturpaketes II wurden für den Sportstättenbau auf kommunaler Ebene 50 Millionen Euro bereitgestellt. Davon hat der Bund Mittel in Höhe von 37,5 Millionen Euro bereitgestellt. Die Kofinanzierung in Höhe von 20 Prozent trugen die Kommunen und zu fünf Prozent das Land.

Zudem hat das Land Niedersachsen unter unserer Landesregierung im Zeitraum von 2007 bis 2011 die Sanierung kommunaler Sportanlagen auf Grundlage des Sportstättensanierungsprogramms des Landes Niedersachsen mit 17,5 Millionen Euro gefördert.