Der Niedersächsische Landtag

Neue Oberstufenverordnung schadet dem Bildungsstandort Niedersachsen

Diese Reform ist gut gemeint, aber sehr schlecht gemacht. Die Leistungsanforderungen im Schuljahrgang 11 werden auf ein Maß zurückgefahren, das dem Anspruch an gymnasiale Bildung nicht mehr in vollem Umfang genügt.

Seefried: Im eigenen Tempo zum Abitur – CDU-Fraktion schlägt Konzept zur Zukunft und Stärkung der Gymnasien mit echter Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 vor

Hannover. Die CDU-Landtagsfraktion hat am heutigen Dienstag (20. Mai) ihr Konzept zur Umsetzung der Wahlfreiheit zwischen dem 12- und dem 13-jährigen Weg zum Abitur (G8 und G9) an den niedersächsischen Gymnasien vorgestellt. „Wir wollen, dass jeder Schüler im eigenen Tempo das Abitur erreichen kann. Wir setzen zugleich auf Entlastung im G9 und auf den Erhalt […]

Seefried: Niedersachsen drohen „Abi light“ und Bevorzugung der Gesamtschulen durch die Hintertür – Heiligenstadt bei Abiturreform weiter planlos

Hannover. Mit großem Bedauern hat der schulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Kai Seefried, die heutigen Ankündigungen von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt zur Schulstruktur in Niedersachsen aufgenommen. „Endlich hat die Ministerin zugegeben, worum es ihr wirklich geht: Es geht nicht mehr um das Abitur nach 12 oder 13 Jahren. Sie benutzt die wichtige Diskussion um die Schulzeitdauer an […]

Thümler: „Wir setzen auf Wahlfreiheit beim Weg zum Abitur an Gymnasien“ – CDU-Fraktion legt Loccumer Beschluss zur Zukunft der Gymnasien vor

Die CDU-Landtagsfraktion hat heute in Loccum Eckpunkte zur Zukunft des Gymnasiums in Niedersachsen beschlossen. Im Mittelpunkt steht dabei die Weiterentwicklung des Abiturs an Gymnasien. „Wir setzen auf Wahlfreiheit beim Weg zum Abitur an niedersächsischen Gymnasien: Jeder Schülerin und jedem Schüler wird die Möglichkeit des Abiturs nach 13 Jahren eröffnet, aber weiterhin auch ein Abitur nach […]