Schulklasse während des Unterrichts
(Bild: © pressmaster - Fotolia)

Heiligenstadt enttäuscht Schulleiter – Werden den Daten wirklich Taten folgen?

Dass die Ministerin inzwischen bei Redeeinsätzen öffentlich ausgelacht wird, zeigt einmal mehr, dass sie bei Schulleitern und Lehrkräften jeglichen Rückhalt verloren hat.

105 Lehrerstellen nicht neu besetzt – Landesregierung gefährdet Unterrichtsversorgung an Gymnasien

Der schulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Kai Seefried, zeigt sich besorgt angesichts der Pläne der Landesregierung, nur 225 der 330 freiwerdenden Lehrerstellen an Niedersachsens allgemein bildenden Gymnasien neu zu besetzen. „Damit ist die Unterrichtsversorgung an den Gymnasien bereits zu Beginn des neuen Schuljahres in sechs Wochen akut gefährdet“, kritisierte Seefried. Grund für diese Maßnahme ist laut […]

Seefried: Nach Rechnungshof-Anfrage: Geht es kleinen Grundschulen jetzt an den Kragen?

Hannover. Mit Sorge hat der schulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Kai Seefried, die so genannte Wirtschaftlichkeitsprüfung kleiner Grundschulen in Niedersachsen durch den Landesrechnungshof zur Kenntnis genommen. Insgesamt 51 Grundschulen mit weniger als 50 Schülern müssen nach Informationen der CDU-Landtagsfraktion bis zum 18. Juni einen umfangreichen Fragenkatalog beantworten.

„Versetzung gefährdet? 99 Tage grün-rote Bildungspolitik.“ – Leidenschaftliche Diskussionen bei „Niedersachsen im Gespräch“

„Versetzung gefährdet? 99 Tage grün-rote Bildungspolitik in Niedersachsen.“ Unter dieser Überschrift entspannte sich am Dienstagabend im Wilfried-Hasselmann-Haus in Hannover eine lebhafte Diskussion in der Reihe „Niedersachsen im Gespräch“. Gesprächspartner waren Sabine Hohagen, Vorsitzende des Landeselternrats, und Kai Seefried, schulpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. Die Veranstaltung schloss sich nahtlos an eine kürzlich von der niedersächsischen CDU-Fraktion durchgeführten Expertenbefragung […]

Ulf Thiele: „Rot-Grün kostet.“ CDU in Niedersachsen zieht 100-Tage-Bilanz der rot-grünen Landesregierung.

„Rot-Grün kostet“, unter diesem Motto verbreiten die Christdemokraten ab (dem heutigen) Mittwoch zwei Informationsblätter. In einem Flugblatt wird mit Modellrechnungen auf die Konsequenzen der Steuerpläne von SPD und Grünen hingewiesen.

Rot-Grün kostet.

100 Tage ist die Landesregierung von SPD und Grünen nun im Amt. Zeit, erstmals Bilanz zu ziehen. Mit ihrer Ein-Stimmen-Mehrheit und beladen mit einem dicken Paket von Wahlversprechen hat Rot-Grün – bei der Dominanz der Grünen in der Regierung und den Inhalten des Koalitionsvertrages formuliert man wohl besser „Grün-Rot“ – am 19. Februar 2013 die […]

Thümler: „Wann fängt Weil eigentlich an, richtig zu arbeiten?“ – enttäuschende 100-Tage-Bilanz von Rot-Grün

Hannover. Die Bilanz der ersten 100 Tage Stephan Weils als Niedersächsischer Ministerpräsident fällt nach Ansicht des Vorsitzenden der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion, Björn Thümler, enttäuschend aus. „Weil hat einen glatten Fehlstart hingelegt. Die Landesregierung ist noch immer nicht im Amt angekommen.

Hillmer und Seefried: Anhörung zum CDU-Antrag zeigt: Leistungsgedanke im niedersächsischen Bildungssystem muss erhalten bleiben

Hannover. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Jörg Hillmer, zeigt sich mit den Ergebnissen der öffentlichen Anhörung zum CDU-Entschließungsantrag „Leistungsniveau an niedersächsischen Schulen – Leistung muss sich weiter lohnen“ zufrieden. „Die Resonanz der Verbände war durchweg positiv“, sagte Hillmer.

Zehn Punkte für Niedersachsen

Am 20. Januar 2013 haben SPD und Grüne von den Niedersachsen ein denkbar knappes Regierungsmandat bekommen. Seitdem zeichnen sich zwei Entwicklungen ab: liegen lassen und später machen einerseits, falsche Weichenstellungen andererseits.