Der Niedersächsische Landtag

„Willkommen“ sagen reicht nicht – CDU fordert flächendeckende Integrationszentren

Eine zielgerichtete Integration von Ausländern ist die Grundlage für den Zusammenhalt und das friedliche Zusammenleben in unserer offenen Gesellschaft. Niedersachsen muss Migranten die Integration in das wirtschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Leben ermöglichen.

Integration: Viele Hände greifen zusammen
(Bild: © Nelos - Fotolia)

Integration und qualifizierte Zuwanderung

Niedersachsen ist Integrationsland Die Niedersachsen sind weltoffen und tolerant. Zuwanderung hat die Geschichte unseres Landes geprägt. Deutschland – und damit auch Niedersachsen – ist ein Einwanderungsland. Es sind bereits viele Menschen zu uns gekommen: Vertriebene, Aussiedler, Spätaussiedler, angeworbene Arbeitskräfte, EU-Bürger und Flüchtlinge. Niedersachsen hat bewiesen, dass es ein erfolgreiches Integrationsland ist und diese Chance nutzt. Für […]

Der Niedersächsische Landtag

CDU-Fraktion beschließt Positionspapier für Neustart der Debatte um Islamvertrag

Die CDU-Landtagsfraktion hat zu den Verträgen mit den muslimischen Verbänden und der Alevitischen Gemeinde Deutschlands ein Positionspapier beschlossen, das die Integration in den Vordergrund stellt, aber auch Rechte und Pflichten für beide Vertragsseiten vorsieht.

Der Niedersächsische Landtag

Mehr Verbote, weniger Verantwortung – Grüne sind anti-Kommunalpartei

Die Grünen trauen unseren Kommunen nichts zu. Statt Ihnen zu Vertrauen und ihre Selbstbestimmungsrechte zu stärken und zu schützen, verlangen sie immer neue Verbote und Eingriffe ins Planungsrecht.

Der Niedersächsische Landtag

Schröder-Köpf beweist Totalausfall von Rot-Grün in der Flüchtlingskrise

Die Landesbeauftragte macht mit ihrem Generalangriff auf die Flüchtlingspolitik der Großen Koalition deutlich, dass Rot-Grün in Niedersachsen die Änderungen des Asylrechts sowie die Anstrengungen der Europäischen Union zur Steuerung der Flüchtlingsströme ablehnt.

Ulf Thiele: Unsere Werte stehen fest und sind nicht verhandelbar

Auch die Migrationsbeauftragte der rot-grünen Landesregierung muss deutsche Leitkultur akzeptieren HANNOVER. „Die Werte unserer Gesellschaft sind von den Gründungsvätern der Bundesrepublik im Grundgesetz klar definiert worden. Damit stehen die Regeln unseres Zusammenlebens fest. Dass die Migrationsbeauftragte der niedersächsischen Landesregierung, Doris Schröder-Köpf, jetzt eine Leitbildkommission einrichten will, ohne über die deutsche Leitkultur sprechen zu wollen, ist […]

CDU in Niedersachsen gründet landesweites Netzwerk „Integration und Teilhabe“

Die CDU in Niedersachsen hat am Mittwoch (8. Oktober 2014) ihr landesweites Netzwerk „Integration und Teilhabe“ unter der Leitung von Nesrin Odabasi aus Garbsen gegründet. Ziel des Netzwerks ist die aktive Einbindung möglichst vieler CDU-Mitglieder mit Zuwanderungsgeschichte in die politische Arbeit der niedersächsischen CDU. Diese Zielsetzung war ein zentrales Ergebnis der aktuellen Mitgliederbefragung (Juni 2014) der CDU […]

Spitzelaffäre in Hannover: CDU fordert Schröder-Köpf zum Eingreifen auf.

Die Spitzelaffäre des SPD-Vorsitzenden in Hannover, Kirci, beschädigt nach Auffassung der CDU in Niedersachen das Amt der Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe der Landesregierung. CDU-Generalsekretär Ulf Thiele fordert die Landesbeauftragte Doris Schröder-Köpf jetzt zum Eingreifen auf.