Milchkühe, Rinder
(Bild: © Harald Schottner / pixelio.de)

Rot-grüner Gesetzentwurf zur Landwirtschaftskammer gefährdet Selbstverwaltung

Es sollte unstrittig sein, dass auch die Verwaltung einer Körperschaft öffentlichen Rechts einer gewissen Flexibilität bedarf. Schließlich ist die Landwirtschaftskammer ein Garant für die Leistungsfähigkeit des Agrarlandes Niedersachsen.

Milchkühe, Rinder
(Bild: © Harald Schottner / pixelio.de)

Exklusiv-Beratung von Parteifreunden durch das Landwirtschaftsministerium: Grüne Filzvorwürfe gegen Meyer erhärten sich

Es ist ein Skandal, dass ein Landwirt über Jahre auf der Basis geltenden Rechts ein Genehmigungsverfahren für den Bau zweier Ställe erfolgreich durchläuft und dann mit Schützenhilfe ausgerechnet des für seinen Berufsstand verantwortlichen Ministeriums ausgebremst wird.

Milchkühe, Rinder
(Bild: © Harald Schottner / pixelio.de)

Milchpreiskrise lässt sich nicht durch staatlich verordnete Mengenreduzierung lösen

Es ist unbestritten, dass wir auf dem Milchmarkt ein Überschussproblem haben. Allerdings ist dies nicht durch eine staatlich verordnete Mengenreduzierung auf nationaler Ebene zu lösen.

Milchkühe, Rinder
(Bild: © Harald Schottner / pixelio.de)

Zwangsregulierung von Milchmenge hilft Landwirten kein Stück weiter

Die vom Landwirtschaftsminister gebetsmühlenartig vorgetragene Forderung nach einer politisch gesteuerten Mengenreduzierung greift schlicht zu kurz. Ein deutscher Alleingang würde nur dazu führen, dass der eigene Anteil am Markt sinkt.

Milchkühe, Rinder
(Bild: © Harald Schottner / pixelio.de)

Meyers falsche Versprechungen: Mengensteuerung kann Milchpreiskrise nicht lösen

Meyer weckt falsche Hoffnungen, wenn er so tut, als könne eine politisch vorgegebene Mengensteuerung allein die Probleme von Molkereien und Landwirten tatsächlich lösen. Auf einem freien Markt ist das aber unrealistisch.

Milchkühe, Rinder
(Bild: © Harald Schottner / pixelio.de)

Landwirte in der Krise nicht zusätzlich belasten – Steuerlast im Zeitverlauf besser steuern

Angesichts der aktuellen Agrar-Preiskrise, spricht sich CDU-Fraktionschef Björn Thümler für eine Anpassung der steuerlichen Risikovorsorgemöglichkeiten für Landwirte aus. „Um die Landwirte in Krisenzeiten nicht zusätzlich finanziell zu belasten, müssen wir zu einer zeitlich besseren Verteilung der Steuerlast kommen“, so Thümler.

Landwirtschaft in Niedersachsen
(Bild: © ChristArt - Fotolia)

CDU in Niedersachsen entwickelt Grundsätze zur Landwirtschaft

Landesvorstand beschließt Thesenpapier WALSRODE. Im Rahmen seiner traditionellen Jahresauftaktklausurtagung in Walsrode hat der Landesvorstand der CDU in Niedersachsen ein Thesenpapier zur Landwirtschaftspolitik beraten und beschlossen. Dieses wird Teil des neuen Grundsatzprogramms der Landes-CDU, das auf dem Landesparteitag in Hildesheim am 13. August beschlossen werden soll. 

Niedersachsen Landwirtschaft: innovativ, nachhaltig und modern – CDU in Niedersachsen diskutiert die Zukunft der Landwirtschaft

GYHUM. Die CDU in Niedersachen hat am Freitag mit über 130 Mitgliedern und Interessierten auf dem Hof von Hammerstein im Landkreis Rotenburg (Wümme) über die Zukunft von Niedersachsens Landwirtschaft diskutiert. Dr. Maria Flachsbarth MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft,  Carl-Albrecht Bartmer, Präsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) und Helmut Dammann-Tamke MdL, Vorsitzender des […]

Oesterhelweg: Runder Tisch der CDU: Konstruktiver Dialog, um Landwirtschaft zu entwickeln

Hannover. Nach dem gestrigen (fünften) Treffen des „Runden Tischs für die Zukunft der Landwirtschaft“ hat der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Frank Oesterhelweg ein positives Zwischenfazit zu der CDU-Initiative gezogen. „Unsere Idee, Verbraucher und Landwirte gemeinsam an einen Tisch zu holen, hat sich bewährt. Wir führen einen konstruktiven Dialog mit unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen, die ein Interesse daran haben, […]