Eine starke Polizei garantiert Sicherheit und Ordnung
(Bild: © chalabala - Fotolia)

Grüne wollen Polizei im Einsatz schwächen

Die Grünen wollen Polizeipferde und Diensthunde bei Demonstartionen verbieten. Ein weiter Beleg für die falsche Sicherheitspolitik der Grünen. Das Verbot würde die polizeilichen Einsatzkräfte schwächen und friedliche Demonstration und Fußballfans gefährden

CDU-Generalsekretär Peter Tauber
CDU-Generalsekretär Peter Tauber

CDU will die Sicherheit stärken

„Ein zentrales Thema der CDU ist das Thema Sicherheit in all seinen Facetten. Dies betrifft die Innere und die Äußere Sicherheit, aber auch soziale Fragen, die wir behandeln. Als ein Beispiel kann man hier das neue Integrationsgesetz anführen, dies trägt klar die Handschrift der CDU“, so Peter Tauber.

Rolf Zick übergibt CDU-Landeschef David McAllister die Chronik
Rolf Zick übergibt CDU-Landeschef David McAllister die Chronik

Ein starkes Land im Herzen Europas – Die CDU in Niedersachsen 1945 bis 2015

Autor Rolf Zick blickt in einer kurzweiligen Rückschau auf die Geschichte der CDU in Niedersachsen zurück. In Abwandlung an Bundespräsident Theodor Heuss rief er den Gästen der Festveranstaltung zu: „Dann lest mal schön!“

Das Podium beim Zukunftsforum Ehrenamt
Das Podium beim Zukunftsforum Ehrenamt

Zukunftsforum: Ehrenamt, Bürgerbeteiligung und Zusammenhalt

CDU in Niedersachsen diskutiert über bürgerschaftliches Engagement CELLE. „Unser gestriges Zukunftsforum Ehrenamt hat neben vielen guten Hinweisen drei klare Botschaften an die Politik und Gesellschaft definiert. Die ehrenamtlich Tätigen müssen von Bürokratie und Überregulierung entlastet werden, damit sie sich voll und ganz ihrem Engagement widmen können. Damit sie ihr Ehrenamt professionell ausüben können, müssen verlässliche […]

Test

Kulturelle Vielfalt, kulturelles Erbe und kulturelle Teilhabe

In Zeiten starker Bevölkerungsbewegungen kommt der Betonung und Offenlegung dessen, was die deutsche Kultur ausmacht, besondere Bedeutung zu. Um der Verunsicherung der Bevölkerung in Zeiten starker Zuwanderung entgegenzuwirken und die vorhandenen Ängste und Sorgen ernst zu nehmen, muss ein Schwerpunkt der Politik in der Darstellung der Kultur liegen.

Krisenparteitag der SPD

Ulf Thiele: Weil gibt Antworten aus dem letzten Jahrhundert HANNOVER.  „Wer vom Landesparteitag der SPD Niedersachsen neue Antworten auf die bundesweite Krise der Partei erhofft hatte,  wurde genauso enttäuscht, wie die Erwartungen an den SPD-Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Weil, neue landespolitische Akzente zu den großen Herausforderungen des Landes zu setzen“, kommentiert Ulf Thiele, Generalsekretär der CDU in […]

CDU in Niedersachsen dankt Dr. Bernd von Garmissen

HANNOVER. „Wir danken Dr. Bernd von Garmissen und seinem Team für den engagierten Wahlkampf. Er hat in der Stichwahl um das Landratsamt in Nordheim bei einem denkbar knappen Ausgang ein achtbares Ergebnis erreicht. Wir sind in dieser früheren sozialdemokratischen Hochburg mit der SPD auf Augenhöhe. Nun kommt es für die CDU vor Ort in Northeim darauf an, […]

Ulf Thiele: CDU in Niedersachsen freut sich über Entscheidung der MHH

Dr. Ursula von der Leyen souverän im Umgang mit Vorwürfen HANNOVER. „Die CDU in Niedersachsen freut sich über die Entscheidung der Medizinischen Hochschule Hannover und darüber, dass Dr. Ursula von der Leyen ihren Doktortitel behält. Gleichzeitig danken wir der Hochschule für ihre objektive und professionelle Prüfung während des gesamten Verfahrens“, erklärt Ulf Thiele, Generalsekretär der […]

Landratswahl in Northeim: CDU-Kandidat Bernd von Garmissen in guter Ausgangsposition zur Stichwahl

„Im Namen der CDU in Niedersachsen gratuliere ich Dr. Bernd von Garmissen zum Erreichen der Stichwahl bei der Landratswahl in Northeim. Mit dem Ergebnis des ersten Wahlgangs hat der CDU-Kandidat eine gute Ausgangsposition für die Stichwahl erreicht. Auf die beiden bürgerlichen Kandidaten entfielen in der früheren SPD-Hochburg, dem Heimatlandkreis von Kultusministerin Heiligenstadt, zusammen mehr als […]

Ulf Thiele: Fauler Vergleich in Edathy-Affäre. SPD nicht willens Edathy auszuschließen.

HANNOVER. „Das was die SPD heute mit Sebastian Edathy in Berlin unter Ausschluss der Öffentlichkeit verabredet hat, kann man nur als faulen Vergleich bezeichnen. Niemand kann verstehen, dass jemand, der einen aktiven Beitrag zum sexuellen Missbrauch von Kindern geleistet hat, Mitglied in einer Partei sein darf, die den Rechtsstaat verteidigen soll und die die Regierung […]