Coronavirus
(Foto: Adobe Stock)

Althusmann: 3-G-Regel bleibt Richtschnur unseres Handelns

10. August 2021

Jede weitere Impfung schützt uns alle


Nach fast eineinhalb Jahren Pandemie gehören Einhaltung der Hygienekonzepte, Tests und Tragen einer Maske zu unseren grundlegenden Schutzmaßnahmen vor dem weiterhin hoch ansteckenden Corona-Virus. Das zeigen auch die heutigen Beschlüsse für einen möglichst sicheren Herbst. Testen bleibt wichtig, auch um erneute Lockdowns und Schließung von Schulen und Kitas zu vermeiden.

Trotz der steigenden Impfquote gilt es aus meiner Sicht weiterhin, den Inzidenzwert als umfassenden Risikowert weiterzuentwickeln mit stärkerem Fokus u.a. auf die mögliche Erkrankungszahlen der über 60-Jährigen oder die Intensivbettenbelegung. Das wird in den nächsten Wochen konkreter zu fassen sein.

Bernd Althusmann MdL (Foto: Tobias Koch www.tobiaskoch.net)

„Jede weitere Impfung ist ein Stück mehr Sicherheit.“

Es ist gut, dass die 3-G-Regel wichtige Richtschnur unseres Handelns in einer epidemischen Lage bleibt. Klar ist aber: Impfung ist und bleibt der zuverlässigste Schutz. Jede weitere Impfung ist ein Stück mehr Sicherheit und Schutz für uns alle. Wer sich bewusst nicht impfen lässt, wird künftig mit Einschränkungen bei Veranstaltungen gerade im Innenbereichen rechnen müssen. Denn sich impfen zu lassen, zeigt gegenseitiges Verantwortungsbewusstsein und Solidarität.

Ebenso haben die Länder mit dem heutigen Beschluss zur Finanzierung eines Wiederaufbaufonds gezeigt, dass sie auch in der zentralen Frage der Bewältigung der Hochwasserkatastrophe und ihrer Folgen solidarisch zusammenstehen. Wir müssen unsere Krisenreaktions-Fähigkeiten deutlich verbessern. Auf Notlagen durch ein Virus oder auf Naturkatastrophen müssen wir künftig besser vorbereitet sein.