Bernd Althusmann MdL (Foto: Tobias Koch www.tobiaskoch.net)
Bernd Althusmann MdL (Foto: Tobias Koch www.tobiaskoch.net)

Hannover. Der Landesvorstand der Niedersachsen Union hat gestern Abend beschlossen, den geplanten Landesparteitag am 7. November 2020 zu verschieben. Vorrausgegangen war die Entscheidung des CDU-Bundesvorstands, aufgrund der sich zuspitzenden Infektionslage den Bundesparteitag am 4. Dezember ebenfalls zu verschieben. Die CDU in Niedersachsen hatte ursprünglich geplant, ihren Parteitag digital gestützt und die Corona-Regeln streng beachtend, auf vier verschiedene Standorte aufzuteilen und in reduzierter Präsenz durchzuführen. Dies sollte die Reisetätigkeit reduzieren und dezentrale Hygiene-Konzepte ermöglichen. „Mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen wollen wir aber kein unnötiges Risiko eingehen“, erläutert CDU-Landesvorsitzender Bernd Althusmann den Beschluss des Landesvorstands. „Wir haben bei der Entscheidung nicht nur die aktuellen Infektionszahlen in den Blick genommen, sondern auch die steigende Anzahl von Covid19-Patienten, die inzwischen in Krankenhäusern behandelt werden müssen. Insbesondere in den kommenden Tagen und Wochen ist absolute Vorsicht geboten.“

Der Landesvorstand der CDU in Niedersachsen entschied, dass es statt des hybriden und dezentralen Präsenzparteitages nun einen digitalen Landesparteitag im Januar 2021 geben soll. Auf diesem wird die Antragsberatung samt Leitantrag „Niedersachsen geht voran – unser Weg aus der Krise“ durchgeführt. Die Neuwahl des Landesvorstands ist für den frühen Sommer 2021 vorgesehen, sobald die Infektionslage einen Wahlparteitag wieder möglich macht.

„Politik muss auch in der Pandemie handlungsfähig bleiben. Das sind wir. Jetzt kommt es darauf an, die Menschen in Niedersachsen sicher durch die Pandemie zu führen, sich ihrer Gesundheit, der Sorge um die Arbeitsplätze und soziale Sicherheit anzunehmen. Dies ist uns als Niedersachsen Union in den vergangenen Monaten bereits gut gelungen und steht weiterhin in unserem Fokus“, so der CDU-Landesvorsitzende abschließend.