Günter Helge Strickstrack (Foto: Laurence Chaperon)
Günter Helge Strickstrack (Foto: Laurence Chaperon)

Hannover. „Die CDU in Niedersachsen trauert um Günter Helge Strickstrack, der am 20. Juli 2020 im Alter von 99 Jahren verstorben ist. Die CDU in Niedersachsen und die CDU Deutschlands verlieren mit dem Gründungsmitglied der CDU eine große Persönlichkeit und einen starken Streiter für die Werte und Ziele der Christlich Demokratischen Union. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie und seinen Freunden. Wir wünschen ihnen in dieser Zeit viel Kraft und Gottes Segen“, erklärt der Vorsitzende der CDU in Niedersachsen Bernd Althusmann.

Günter Helge Strickstrack, geboren am 28. Mai 1921 in Wieda, war Mitbegründer der Braunschweiger CDU und Mitglied des Gründungsparteitages der CDU Deutschlands 1950 in Goslar. Strickstrack war Vorsitzender der Jungen Union Niedersachsens und von 1948 bis 1950 persönlicher Referent des niedersächsischen Ministers Otto Fricke. Günter Helge Strickstrack war Mitglied der 15. und 16. Bundesversammlung und bis zu seinem Tod am gestrigen Tag war Strickstrack zusammen mit  Heinz Schwarz aus Rheinland-Pfalz, die einzige Person, die von sich behaupten konnte, seit Gründung an allen Parteitagen der CDU Deutschlands teilgenommen zu haben.

„Unser Landesparteitag im November und der Bundesparteitag im Dezember sind ohne Günter Helge Strickstrack nur schwer vorstellbar. Uns wird ein bekanntes Gesicht und ein Freund fehlen. Er gehörte mit seinem großen Erfahrungsschatz dazu, eine Institution, die alle Bundespräsidenten und alle Bundeskanzler bis heute persönlich erlebt hat. Ein vielgefragter Mann und kluger Ratgeber. Wir werden Günter Helge Strickstrack vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren“, so Althusmann.

Foto: Laurence Chaperon