Der Arbeitskreis Netzwerk Migranten der CDU in Niedersachsen gratuliert allen Muslimen zum Fest des Fastenbrechens, das in diesem Jahr vom 28. bis 30. Juli 2014 stattfindet. Hierzu erklärt die Vorsitzende des Arbeitskreises, Nesrin Odabasi: „Das Fest des Fastenbrechens, Eid al Fitr, ist für alle Muslime ein Fest der Freude, zu dem wir ihnen von Herzen gesegnete Festtage wünschen. Wir hoffen, dass diese besonderen Tage für sie und ihre Familien und auch in den Gemeinden eine Zeit der religiösen Besinnung sind. Aus aktuellem Anlass möchte ich diese Gelegenheit ebenfalls nutzen, um für die Toleranz der Religionen untereinander und ein friedliches Miteinander zu werben. In den letzten Tagen mussten wir auf abscheuliche Weise erleben, dass es in Deutschland zu offenen antisemitischen Äußerungen kam. Antisemitismus hat keinen Platz in unserer Gesellschaft, dies gilt für Christen wie Muslime in Deutschland gleichermaßen. Gleichzeitig sprechen wir uns ebenso klar gegen muslimfeindliche oder jegliche andere Vorurteile  und Ausgrenzungen von Religionen oder Minderheiten aus. Wir lassen es nicht zu, dass unser friedliches Zusammenleben durch diese Art von Intoleranz und Misstrauen gefährdet wird. Politische Auseinandersetzungen führen wir im Dialog mit gegenseitigem Respekt für die religiösen Ansichten anderer. Wir treten mit Nachdruck für Frieden, Freiheit und religiöse Toleranz ein und rufen alle Mitbürger zur Zivilcourage gegen religiöse und gesellschaftliche Diskriminierung aller Art auf!“

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, verwenden wir Cookies auf dieser Website. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden. Das Ablehnen der Cookies kann dazu führen, dass eingebundene externe Inhalte nicht korrekt angezeigt werden.
Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.