Björn Thümler MdL

Björn Thümler MdL

„Das internationale Konzept der European Medical School Oldenburg-Groningen ist ein Beispiel europäischer Kooperation mit innovativem Charakter“, sagte der CDU-Faktionsvorsitzende im Niedersächsischen Landtag Björn Thümler. Das grenzüberschreitende Projekt sei einzigartig in Europa und auch die Planung vor Ort gehe ganz neue Wege. Der in Deutschland einmalige Doppelabschluss am Ende des auf sechs Jahre angelegten Bachelor-Master-Studienganges Humanmedizin ermögliche ihren Absolventen die Niederlassung als Arzt in ganz Europa. Die in der Medizinerausbildung mit dem Doppelabschluss seit Jahren erfahrene niederländische Universität Groningen sei der richtige Partner für die Universität Oldenburg. Die Zustimmung des Deutschen Wissenschaftsrates zu dem binationalen Projekt steht noch aus. „Da sich insbesondere dieses Gremium in der Vergangenheit immer wieder für eine Umsetzung der Bologna-Reformen im Fach Medizin stark gemacht hat, gehe ich von einer Realisierung der European Medical School aus“, so Björn Thümler. Nur so könne Deutschland langfristig im internationalen Wettbewerb bestehen. „Andere Universitäten stehen bereits in den Startlöchern für internationale Kooperationen auf diesem Gebiet. Wenn wir nicht hinter Standorten wie Münster und München hinterhinken wollen, dürfen wir nicht zu provinziell sein, sondern müssen die sich bietenden Chancen ergreifen“, betonte der Fraktionsvorsitzende.