Auf dem Foto ist der ehemalige Justizminister Walter Remmers zu sehen, wie er frontal in die Kamera blickt.

Man wird dich in deine ewige Heimat tragen,
trauernd dich auf dem letzten Weg begleiten.
Denn der Leib gehört zur Erde,
und der Geist kehrt zu Gott zurück, der ihn gab.
(Buch Kohelet / Prediger 12,5-7)

 

Die CDU in Niedersachsen trauert um Walter Remmers, der am heutigen Freitag im Alter von 84 Jahren aus dem Leben geschieden ist. Dazu äußert sich der Landesvorsitzende der CDU in Niedersachsen, Dr. Bernd Althusmann:

„Wir sind zutiefst traurig über den Tod von Walter Remmers, der die Landespolitik in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt über Jahrzehnte maßgeblich geprägt hat. Walter Remmers war ein aufrichtiger und besonnener Mensch und Politiker. Sein Wirken aus seiner Heimat Papenburg hinaus hat uns alle bereichert. Seine verbindliche und freundschaftliche Art wird uns in Erinnerung bleiben. Walter Remmers hat sein Leben in den Dienst des Gemeinwohls gestellt. Dafür bin ich ihm im Namen der CDU in Niedersachsen sehr dankbar. Unser Mitgefühl gilt in diesen Stunden seinen Angehörigen.“

Walter Remmers war von 1970 bis 1990 als direkt gewählter Abgeordneter aus dem Wahlkreis Papenburg Mitglied des Niedersächsischen Landtags, die letzten fünf Monate seiner Mitgliedschaft war er dessen Vize-Präsident. Von 1982 bis 1990 bekleidete Remmers das Amt des niedersächsischen Justizministers unter Ministerpräsident Ernst Albrecht. Nach der Wiedervereinigung der Bundesrepublik Deutschland wurde er im November 1990 zum Justizminister Sachsen-Anhalts ernannt. Mit seiner großen Erfahrung verhalf er der Demokratie in Sachsen-Anhalt zum Erfolg und war ein wichtiger Faktor für den Erfolg der CDU vor Ort. Im Dezember 1993 übernahm er für acht Monate zusätzlich das Amt des Innenministers im Land Sachsen-Anhalt. 2001 wurde er schließlich auch dort Vize-Präsident des Landtags, ehe er 2002 aus dem Landtag ausschied. Der studierte Jurist war darüber hinaus Mitglied des Malteserordens und prägte die Diözese Osnabrück als deren Leiter für viele Jahre. Zudem war er als Landesbeauftragter der Malteser für Niedersachsen und einige Jahre auf Bundesebene als Vize-Präsident des Malteser Hilfsdienstes ehrenamtlich aktiv. Im Oktober wäre Walter Remmers 85 Jahre alt geworden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, verwenden wir Cookies auf dieser Website. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden. Das Ablehnen der Cookies kann dazu führen, dass eingebundene externe Inhalte nicht korrekt angezeigt werden.
Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.