„Die CDU in Niedersachsen wird im Falle der Großen Koalition mit Dr. Ursula von der Leyen als Bundesministerin der Verteidigung und Dr. Hendrik Hoppenstedt als Staatsminister im Bundeskanzleramt kompetent im Kabinett vertreten sein. Mit Michael Grosse-Brömer stellt Niedersachsen zudem den Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer als Koordinator zwischen CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Bundesregierung. Ob weitere Parlamentarische Staatssekretäre hinzukommen, wird noch zu entscheiden sein. Zu diesen Nominierungen gratuliere ich im Namen der CDU in Niedersachsen herzlich und wünsche für den Fall einer Regierungsbildung viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben. Damit wäre die CDU in Niedersachsen wieder stark in einem möglichen Bundeskabinett vertreten. Dr. Ursula von der Leyen als Bundesverteidigungsministerin wird ihre Aufgabe fortführen. Dr. Hendrik Hoppenstedt wird im Kanzleramt für die Bund-Länder-Koordinierung zuständig sein“, so der CDU-Landesvorsitzende Dr. Bernd Althusmann.

Ein Kommentar zu “Dr. Ursula von der Leyen und Dr. Hendrik Hoppenstedt könnten im Falle einer Regierungsbildung Minister in Berlin werden”

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, verwenden wir Cookies auf dieser Website. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden. Das Ablehnen der Cookies kann dazu führen, dass eingebundene externe Inhalte nicht korrekt angezeigt werden.
Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.