Schließen

Bildung

Bildung von Anfang an! Wir haben unser Wahlversprechen gehalten und uns erfolgreich dafür eingesetzt, dass der Kindergarten in Niedersachsen beitragsfrei wird. Wir entlasten damit gerade Familien in der Mitte der Gesellschaft! So sieht Politik für die Familien in unserem Land aus. Der von uns durchgesetzte Erhalt der Förderschule „Lernen“ bis zum Jahre 2028 kommt denjenigen zugute, die besondere Unterstützung benötigen. Für uns stehen bei der Inklusion auch weiterhin das Kindeswohl und die Wahlfreiheit für die Eltern im Mittelpunkt!

„Unser Niedersachsen steht für Heimat und Kultur, aber eben auch für Hightech und Innovation.“ Björn Thümler MdL, Minister für Wissenschaft und Kultur

Wir stärken die Grundkompetenzen. Schreiben, Lesen und Rechnen in der Grundschule sollen intensiver gestärkt werden. Darum wurde auf Initiative der CDU das unter Rot-Grün eingeführte „Schreiben nach Gehör“ wieder abgeschafft. Eine gute frühkindliche Bildung mit ausreichend Kita-Plätzen vor Ort kann nur gelingen, wenn wir ausreichend Erzieherinnen und Erzieher haben, die sich um die Kinder kümmern. Darum haben wir uns dafür eingesetzt, dass seit dem 01.08.2019 die Schulgeldfreiheit für den Erzieherberuf gilt. So sichern wir den Fachkräftebedarf parallel mit den ersten Schritten in Richtung einer dualisierten Ausbildung. Hier wollen wir entschlossen weitergehen und den Beruf zukünftig noch attraktiver machen.

Bildungsbrüche haben häufig ein langes Gedächtnis. In einem vielfältigen Bündnis hat sich Niedersachsen mit breit aufgestellten Bündnispartnern im Rahmen des neuen „Landesbündnis für Grundbildung“ das Ziel gesetzt, Menschen mit unzureichender Grundbildung durch geeignete Initiativen und Maßnahmen zur besseren beruflichen, sozialen und ökonomischen Teilhabe zu befähigen.

Kurz und knapp

  • Unterstützung der frühkindlichen Bildung
  • Kindergärten sind jetzt beitragsfrei
  • Abschaffung von „Schreiben nach Gehör“
  • Erhalt der Förderschulen
  • Stärkung der beruflichen Bildung