Björn Thümler MdL

Björn Thümler MdL

„Die Kultur liegt uns am Herzen, wir werden uns auch in der Zukunft intensiv darum kümmern,“ erklärte CDU-Fraktionsvorsitzender Thümler anlässlich des 1. Kirchengesprächs der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion im Alten Rathaus von Hannover. Das Kirchengespräch markiert den Schlusspunkt des diesjährigen Schwerpunktthemas der CDU-Fraktion „Kultur – Tradition, Innovation und Identität in Niedersachsen“. Die Bilanz des CDU-Kulturjahrs sei positiv, wie Thümler betonte: „Seit der Auftaktveranstaltung mit Kulturstaatsminister Bernd Neumann im Januar 2011 haben wir im Rahmen des Schwerpunktthemas im ganzen Land zahlreiche Veranstaltungen mit mehr als 3.500 Teilnehmern zu den unterschiedlichsten kulturellen Fachgebieten Niedersachsens durchgeführt: Ausstellungseröffnungen in Hannover, Exkursionen ins Museumsdorf Cloppenburg, ein Orgelkonzert in Ganderkesee, eine Tanzproduktion in der Exerzierhalle des Oldenburgischen Staatstheaters sowie Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen zu den unterschiedlichsten kulturellen Themen.“ Die CDU-Landtagsabgeordneten hätten zudem kampagnenartig am „Kunsttag“ Künstler und Kulturschaffende in ihrem Wahlkreis besucht und sich am „Tag des offenen Denkmals“ der Niedersächsischen Architektenkammer beteiligt. Gespräche auf höchster Ebene der Fraktion mit Theater- und Museumsfachleuten, Vertretern der Soziokultur sowie alternativen Kulturschaffenden seien die Grundlage für parlamentarische Initiativen zum Thema Kultur in den nächsten Wochen und Monaten, so Thümler. „Das heutige erste Kirchengespräch deutet auf die Nachhaltigkeit dieses Schwerpunktthemas – das Kirchengespräch soll eine neue Tradition der CDU-Landtagsfraktion mit einem jährlichen Gespräch begründen“, erklärte der CDU-Fraktionsvorsitzende abschließend. Herausgeber: CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag – Pressestelle cdu-fraktion-niedersachsen.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, verwenden wir Cookies auf dieser Website. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden. Das Ablehnen der Cookies kann dazu führen, dass eingebundene externe Inhalte nicht korrekt angezeigt werden.
Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.