Zu den Ergebnissen der Kommunalwahlen erklärt der Landesvorsitzende der CDU in Niedersachsen, David McAllister: „Die CDU in Niedersachsen hat ihr Wahlziel erreicht und ist mit 35,7% bei den Gemeinderats- und 34,4% bei den Kreistagswahlen landesweit vor der SPD stärkste Kraft geworden. Den Wählerinnen und Wählern danken wir für Ihr Vertrauen. Die CDU nimmt die Verantwortung an, die mit diesem Ergebnis verbunden ist und konzentriert sich auf die Arbeit für die Menschen und die Kommunen in Niedersachsen.“

Rot-Grün habe landesweit starke Verluste erlitten und in der bevölkerungsstarken Region Hannover sowie in der Landeshauptstadt Hannover ihre Mehrheiten verloren. „Rot-Grün hat die Kommunalwahlen in Niedersachsen klar verloren, daran konnte auch der massive Wahlkampfeinsatz der Landesregierung nichts ändern“, erklärte Ulf Thiele, Generalsekretär der CDU in Niedersachsen.

Der Wahlabend hätte aber auch gezeigt, dass Niedersachsen nicht Mecklenburg-Vorpommern sei. Die meisten AfD Wähler wollten Protest artikulieren. „Wir müssen uns zukünftig weniger mit der AfD, aber mit deren Wählern beschäftigen. In Niedersachsen haben offensichtlich SPD und Grüne überproportional an die Rechtspopulisten verloren“, so der CDU Generalsekretär.

Ein Kommentar zu “CDU in Niedersachsen gewinnt die Kommunalwahlen und ist landesweit stärkste Kraft”