Seit einem Jahr im Amt: Ministerpräsident David McAllister MdL

Die CDU in Niedersachsen gratuliert ihrem Vorsitzenden, David McAllister, zum einjährigen Dienstjubiläum als Ministerpräsident. “David McAllister hat in seinem ersten Jahr als Ministerpräsident mutige und richtungweisende Entscheidungen getroffen. Die Erfolge auf dem Arbeitsmarkt mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit seit der Wiedervereinigung, die Einführung der Oberschule, der engagierte Einsatz für eine Energiewende mit großen Chancen für Niedersachsen, der Jade-Weser-Port, die höchste Aufklärungsquote von Straftaten in der Geschichte Niedersachsens, die geplante European Medical School in Oldenburg, eine moderne Integrationspolitik, der Ausbau des frühkindlichen Bildungswesens, die weitere Sanierung der Landesfinanzen, all das sind große Erfolge und Markenzeichen dieser Landesregierung”, sagt CDU-Generalsekretär Ulf Thiele.   Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen weist auf die bedeutende Rolle hin, die Niedersachsen seit dem Amtsantritt von David McAllister spielt: “Niedersachsen ist im Bund wie kaum ein anderes Bundesland präsent. Mich freut besonders, dass die niedersächsische Landesregierung jetzt auch noch die unionsgeführten Bundesländer im Bundesrat mit viel Geschick und Durchsetzungsstärke koordiniert. Unser Ministerpräsident David McAllister ist auf der Berliner Bühne hoch angesehen, er setzt sich beharrlich für niedersächsische Interessen ein und behält dabei immer den Blick fürs Ganze”, so die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende. Der Stellvertretende Vorsitzende der CDU in Niedersachsen, Hermann Kues, schätzt das Handeln des niedersächsischen Regierungschefs im Bund: “David McAllister agiert immer besonnen. Er ist im gelegentlich aufgeregten Berliner Politikbetrieb eine wohltuende Ausnahme”, lobt der Parlamentarische Staatssekretär im Familienministerium. Das verschaffe ihm hohe Anerkennung.” Auch die Hannoveraner Bundestagsabgeordnete Maria Flachsbarth ist voll des Lobes: “David McAllister bleibt trotz seines großen Erfolges immer bodenständig und demonstriert, egal wo er ist, niedersächsische Gelassenheit.” Die stellvertretende CDU-Landesvorsitzende nennt den 40-jährigen Ministerpräsidenten “ein echtes Aushängeschild für Niedersachsen”. Die Wolfsburger Oberbürgermeisterkandidatin Elisabeth Heister-Neumann, ebenfalls stellvertretende CDU-Landesvorsitzende, hebt das Engagement David McAllisters im Aufsichtsrat des Volkswagen-Konzerns hervor: “Es ist verblüffend, wie schnell sich der Ministerpräsident in die hoch komplexe Materie eingearbeitet hat und wie engagiert er sich für Volkswagen in der ganzen Welt einsetzt”, sagt Elisabeth Heister-Neumann. Das sei gut für Wolfsburg, gut für Niedersachsen und gut für Deutschland. “Dieser Ministerpräsident ist ein Gewinn für die Menschen in unserem Land”, findet Elisabeth Heister-Neumann.