Fotograf: Tobias Koch (www.tobiaskoch.net) - Veroeffentlichung nur mit Urhebernennung "Foto: Tobias Koch". - Kontakt: contact@tobiaskoch.net / www.facebook.com/tokography

Die Vorbereitungen des CDU-Bundesparteitages standen im Mittelpunkt der Tagung des Landesvorstandes der CDU in Niedersachsen. Das Gremium nominierte die Kandidaten für den Bundesvorstand.

„Bei den bevorstehenden Bundesvorstandswahlen wollen wir als CDU in Niedersachsen wieder eine starke Stellung erreichen“, definiert Landesvorsitzender David McAllister das Ziel des Landesverbandes. „Unsere Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen schlagen wir erneut als stellvertretende Bundesvorsitzende vor. Sie leistet im Kabinett und ebenso im CDU Präsidium Hervorragendes“, so David McAllister.

David McAllister selbst wurde erneut für das Präsidium der CDU Deutschlands nominiert. Die Vorsitzende der CDU im Landkreis Helmstedt, Elisabeth Heister-Neumann, soll wieder als Beisitzerin für den Bundesvorstand kandidieren.

Für das neu geschaffene Amt des gewählten Mitgliederbeauftragten im Bundesvorstand der Partei schickt die CDU in Niedersachsen den Bundestagsabgeordneten Henning Otte, Kreisvorsitzender der CDU Celle, ins Rennen. „Der Mitgliederbeauftragte der CDU Deutschlands ist zukünftig für wesentliche Fragen der Parteireform verantwortlich. Mit Henning Otte können wir einen erfahrenen Kreisvorsitzenden ins Rennen schicken, der die Reformprojekte der Bundespartei mit Augenmaß und Tatkraft vorantreiben wird“, ist David McAllister überzeugt.

Der Bundesparteitag 2016 der CDU Deutschlands findet in diesem Jahr am 6. und 7. Dezember in Essen statt.

Ein Kommentar zu “CDU in Niedersachsen nominiert Kandidaten für den CDU Bundesvorstand”