Björn Thümler MdL

Björn Thümler MdL

Der Vorsitzende der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion, Björn Thümler, hat den jüngsten Beschluss der EU-Minister begrüßt, wonach alle 14 EU-Mitgliedsstaaten, die Kernkraftwerke betreiben, bis spätestens 2015 konkrete Pläne für eine Atommüll-Endlagerung vorlegen müssen. „Die Energiewende ist vollzogen. Jetzt brauchen wir in der Frage der Endlagerung endlich Klarheit“, sagte Thümler und untermauerte damit seine Forderung nach einem verbindlichen Endlagersuchgesetz für Deutschland. Thümler gehe nach dem EU-Beschluss davon aus, dass die Bundestagsfraktionen noch in diesem Herbst ein entsprechendes Gesetz vorlegen würden. Der CDU-Fraktionschef sagte weiter: „Gorleben sollte ergebnisoffen zu Ende erkundet werden – parallel dazu muss auf gesetzlicher Basis aber zügig die bundesweite Suche und Erkundung anderer Standorte für die endgültige Lagerung von Atommüll begonnen werden.“ Herausgeber: CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag – Pressestelle cdu-fraktion-niedersachsen.de