Anlässlich der Vorwürfe gegen Niedersachsens Kultusminister, Dr. Bernd Althusmann, erklärte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Björn Thümler: „Bildungspolitisch kann die Opposition dem Niedersächsischen Kultusminister, Dr. Bernd Althusmann, nicht das Wasser reichen. Daher nutzt die Opposition die Vorwürfe, den Kultusminister unsachlich zu attackieren. Althusmann hat heute mögliche handwerkliche Fehler in seiner Arbeit eingeräumt und sich dafür entschuldigt. Für die CDU-Fraktion ist die Beurteilung sowie Bewertung der Doktorarbeit entscheidend. Diese Aufgabe obliegt einzig und allein der Universität Potsdam.“

Thümler schloss eine Kampagne gegen den erfolgreichen Minister nicht aus: „Offensichtlich hat jemand ein besonderes Interesse daran, den guten Ruf des Kultusministers in Misskredit zu bringen.“

Herausgeber:
CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag – Pressestelle
cdu-fraktion-niedersachsen.de