(Bild: © lily - Fotolia)

Unsere Hochschulen brauchen verlässliche Rahmenbedingungen.

Die niedersächsischen Hochschulen sind leistungsfähig und modern. Eindrucksvolle Beispiele für unsere Erfolge sind das gute Abschneiden bei der Exzellenzinitiative sowie der hohe Drittmittelanteil unserer Hochschulen. Wir setzen uns für dieFortsetzung der Exzellenzinitiative ein, die zukünftig auch einen Schwerpunkt in der verbesserten Lehre beinhalten sollte.

Den Zukunftsvertrag des Landes, der den Hochschulen Planungssicherheit gibt, haben wir aufgrund der positiven Resonanz bis zum Jahr 2015 verlängert. Wie vereinbart, haben wir die Zahl der hoch qualifizierten Nachwuchskräfte bereits bis 2010 mit 11.200 neuen Studienanfängerplätzen gesteigert. Dadurch haben wir auch die Zukunftschancen der jungen Generation im Zusammenhang mit dem erfolgreichen „doppelten Abiturjahrgang“ deutlich gesichert. Bis 2015 sollen zur weiteren Unterstützung zusätzliche 35.000 Studienanfängerplätze hinzukommen.

Talentierte und motivierte junge Menschen wollen wir frühzeitig fördern und deren Bildungschancen erhöhen. Das Stipendienangebot für besonders Begabte muss gestärkt werden, aber auch die finanzielle Situation kinderreicher Familien, Familien mit besonderen Problemlagen verbessert sowie herausragende ehrenamtliche Engagements von Studierenden berücksichtigt werden.