Schließen

Bernd Althusmann, Landesvorsitzender der CDU in Niedersachsen, spricht sich gegen ein generelles Tempolimit auf deutschen Straßen aus. „Wir müssen und wir werden die CO2-Emissionen weiter senken. Aber wir haben die Stärke, dies ohne Verbote zu schaffen“, so Althusmann. „Der Staat sollte den Menschen kein anderes Verhalten aufzwingen, sondern die Rahmenbedingungen für technologischen Fortschritt schaffen.“

Mit Blick auf die Reduzierung der CO2-Emissionen um knapp 28% seit 1990 resümiert der CDU-Landeschef: „Wir sind bereits auf einem guten Weg. Die Einschränkung der Mobilität durch höhere Benzinsteuern oder Tempolimits ist der falsche Weg.” Er setze stattdessen auf Investitionen in die Erforschung alternativer Antriebe und die Potenziale digitaler Verkehrssteuerung.

Am Freitag hatte die niedersächsische CDU bereits einen 5-Punkte-Plan für Mobilität und Luftreinheit beschlossen. Dieser Plan zeige gleich mehrere Maßnahmen auf, wie man saubere Luft und freie Fahrt in Einklang bringen könne, so Bernd Althusmann.

Innovation statt Verbotskultur: 5-Punkte-Plan für Mobilität und Luftreinheit in Niedersachsen (Beschluss als PDF)

Innovation statt Verbotskultur: 5-Punkte-Plan für Mobilität und Luftreinheit in Niedersachsen (Beschluss als PDF) - 87.33 KB

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, verwenden wir Cookies auf dieser Website. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden. Das Ablehnen der Cookies kann dazu führen, dass eingebundene externe Inhalte nicht korrekt angezeigt werden.
Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.