Bernd Althusmann MdL (Foto: Tobias Koch www.tobiaskoch.net)
Bernd Althusmann MdL (Foto: Tobias Koch www.tobiaskoch.net)

Hildesheim. Der 57. Landesparteitag der CDU in Niedersachsen, der gleichzeitig der erste rein digitale Parteitag der Niedersachsen Union war, hat Bernd Althusmann als Landesvorsitzenden bestätigt. Knapp 90% der Delegierten wählten ihn erneut ins Amt. Damit führt der 54-Jährige auch in den kommenden zwei Jahren den CDU-Landesverband und führt die Landespartei in die wichtigen Kommunal-, Bundestags- und Landtagswahlen. Althusmann, der auch stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister des Landes Niedersachsen ist, bedankte sich für das Vertrauen und kündigte an, die CDU in Niedersachsen auch weiterhin durch seriöse Politik nah an den Menschen zu profilieren. Im November 2016 war der fünffache Familienvater zum ersten Mal zum Landesvorsitzenden gewählt worden.

Althusmann richtete zu Beginn seine Worte direkt an die Mitglieder: „Eine Jede und ein Jeder von Euch wird gebraucht. Im Kreistag, im Stadtrat, im Ortsrat, in der Regionsversammlung. Als Abgeordnete in unseren Parlamenten, als Delegierte einer Partei, die für eine Idee steht.“ Die Partei sei nur gemeinsam stark. Die sei das Motto der Niedersachsen Union.

„Gemeinsam stark sind wir, wenn wir nicht nachlässig sind in Fragen unserer Sicherheit und unserer Gesundheit, sondern die Menschen in Niedersachsen vor Gefahren und Bedrohungen schützen, wenn wir nicht stehen bleiben, sondern durch Innovation und Bildung immer wieder neue Grundlagen für unseren Wohlstand erarbeiten“, so der Landesvorsitzende.

Gemeinsam sei Niedersachsen stark, wenn jeder nicht nur auf sein persönliches Wohlergehen schaue, sondern auch auf den Zusammenhalt der Mitmenschen achte. „Das ist es, was wir für Niedersachsen, für Deutschland und für Europa brauchen. Und das ist es, wofür die CDU in Niedersachsen seit der letzten Landtagswahl steht, für das wir täglich hart arbeiten. Gemeinsam stark in der Krise, um die Schwachen, die Älteren, diejenigen, die sich nicht selbst helfen können in unserer Gesellschaft zu schützen.“

Einigkeit und Zusammenhalt seien der Wesenskern der CDU in Niedersachsen. Mitglieder, Landtagsfraktion, Ministerinnen und Minister sowie die Landesgruppe im Bundestag und die Abgeordneten in Europa seien die Stärke der Niedersachsen Union.

„Heute vor 45 Jahren wurde Ernst Albrecht zum Ministerpräsidenten gewählt. Wir können an diese Erfolgsgeschichte anknüpfen! Ernst Albrecht, Christian Wulff und David McAllister – diese Reihe gilt es im kommenden Jahr fortzuführen. Ich möchte als Ministerpräsident dieses schönen Bundeslandes eine neue Ära einleiten“, so Althusmann.

Das Ziel der CDU in Niedersachsen für die kommenden zwei Jahre sei klar definiert: „Die Niedersachsen Union, will erneut stärkste Kraft zwischen Ems und Elbe, Küste und Harz, Heide und Weserbergland werden. Und stärkste Kraft in Deutschland“, so der Landesvorsitzende.